Deutsche PalliativStiftung
Erfahren Sie hier die Aufgaben, Ziele, Projekte und Erfolge unserer Stiftung
Verschaffen Sie sich hier einen groben Überblick über unsere Hilfs- und Aufklärungswerke
Gelangen Sie hier schnell und unkompliziert zu unseren Spendenmöglichkeiten

CHARITY VERANSTALTUNG

Christian Morgenweck gilt trotz seines jungen Alters bundesweit als einer der bekanntesten Experten für Körpersprache. Regelmäßig beweist der 29-Jährige in den Medien und bei seinen Vorträgen, dass er eine ganz besondere Fähigkeit besitzt. 

Er erreicht ein großes Publikum und sorgt immer für eine unterhaltsame und unvergessliche Zeit. Keine Tricks, keine doppelten Böden – nur das Publikum und er. 

Freuen Sie sich mit uns auf einen erlebnisreichen Abend, u.a. mit folgenden Themen: 

  • Wie Sie Verhaltens- und Denkmuster erkennen, verstehen und damit umgehen. 
  • Wie Sie Menschentypen und Kommunikationskanäle richtig ansprechen. 
  • Wie Sie nonverbale Signale schnell und richtig deuten. 
  • Wie Sie besser und zielgerichteter wirken. 

Die Deutsche PalliativStiftung ermöglicht Ihnen die vergünstigte Teilnahme an diesem unterhaltsamen und lehrreichen Abend, melden Sie sich jetzt an! Unser herzlicher Dank geht dabei an Christian Morgenweck, denn alle im Rahmen der Charity- Veranstaltung anfallenden Teilnahmegebühren kommen zu 100% unserer Stiftungsarbeit zu Gute.
Bitte beachten Sie, dass Plätze nur begrenzt verfügbar sind; Ihre Anmeldungen werden von uns nach zeitlicher Reihenfolge des Email-Eingangs bestätigt. 

Teilnahmegebühr (regulärer Preis 99 Euro pro Person): 

69 Euro für Mitglieder im Förderverein der Deutschen PalliativStiftung
79 Euro für alle anderen, interessierten Zuhörer:innen 

Anmeldung an buero@palliativstiftung.com oder 0661 480 49 797

Christian Morgenweck freut sich auf Sie!

Franz Erhard Walther Ausstellung in den Räumen der DPS in Fulda

Die Deutsche Pallitaivstiftung und die Kultur und Kreativwirtschaft Osthessen beteiligen sich gemeinsam an dem hessenweiten Format " Kunst privat" des Wirtschaftsministers Hessen.

Elke Hohmann und Pia Groß, die die Ausstellung kuratiert hat, freuen sich zu diesem Anlass, in den Räumen der DPS in Fulda, 14 Originalzeichnungen von Franz Erhard Walther zu präsentieren.

Den Kern der Fotografie einfangen

„Summarisches Zeichnen. Reduktion auf das Wesentliche. Ich wollte den Kern der Fotografie wiedergeben.“, so erklärt Franz Erhard Walther in seinem Atelier am Fuldaer Frauenberg den Ansatz, mit dem er an die „Parallelen Zeichnungen“ der Fotografien aus dem Deutschen PalliativKalender 2012 gegangen ist. Dazu hat er mit Graphitstift auf Transparent­papier gezeichnet und sich von den zugrundeliegenden Motiven inspirieren lassen. „Das Weglassen von Details ist das elemen­tare Moment des Zeichnens: Die Betrachterin oder der Betrachter muss ihre / seine eigene Vorstellungs­kraft benutzen.“, betont der international renommierte ­Künstler, der das Projekt zugunsten der Deutschen ­PalliativStiftung ohne Gage in Angriff genommen hat.

Im Rahmen von „Kunst privat!“ feiert die Ausstellung in Kooperation mit der Kultur- und Kreativwirtschaft Fulda ihr ­10-jähriges Jubiläum in den Räumlichkeiten der Deutschen PalliativStiftung.

Führungen

  • 22.09.2022 um 10:00 Uhr
  • 22.09.2022 um 14:00 Uhr
  • 23.09.2022 um 10:00 Uhr
  • 24.09.2022 um 14:00 Uhr

Interview mit Elke Hohmann

Elke Hohmann, die Geschäftsführerin der Deutschen Palliativstiftung, schildert im Interview wie die Stiftung entstanden ist und welchen Zweck und Ziele sie verfolgt.

Die Stiftung hat sich 2010 gegründet, da es zu diesem Zeitpunkt noch einige Baustellen in der Palliativversorgung gab. Es gab zum Beispiel noch nicht das Hospiz- und Palliativgesetz. Ziel der Stiftung ist die Unterstützung des flächendeckenden Ausbaus der Palliativversorgung, vor allem im ambulanten Bereich. Auch die Aufklärung, Förderung von Projekten und Verbreitung der Themen Sterben, Tod und Trauer in der Gesellschaft wird bei der Deutschen Palliativstiftung großgeschrieben. Es gibt zum Beispiel die „Move in den Mai“-Aktion um mehr Bewusstsein für diese Themen zu schaffen.

Des Weiteren gibt es auch eine Vorsorgemappe in der alle Dokumente enthalten sind, um rechtlich auf der sicheren Seite zu sein. Die Vorsorgemappe und auch die Pflegetipps kann man kostenlos im Büro in Fulda oder im Büro in Berlin abholen sowie telefonisch bestellen oder herunterladen.

Bei Beratungsbedarf und auch in Akutsituationen ist die Deutsche Palliativstiftung für Sie erreichbar.

Ein Beitrag von palliativ.detektiv.

Frag den Sitte

Zu Gast im Palli-Studio Fulda:
Kanzleramtsminister Prof. Dr. med. Helge Braun.

15 min Gespräch über #Hospizarbeit und #PalliativVersorgung in #Pflegeeinrichtungen. Gerade jetzt unter #Corona.

Erstausstrahlung des Interviews am 7. September um 18:00 bei #Frag_den_Sitte auf @YouTube http://frag-den-sitte.palliativstiftung.com

Wir haben auch einen YouTube Kanal

5-Minuten-Talk

Diesen 5-Minuten-Talk nahm Joachim Enders über die Situation 2020 noch kurz vor seinen Tod auf.

Frag den Sitte

Der Fuldaer Palliativmediziner Dr. Thomas Sitte beantwortet in dieser wöchentlichen Videoreihe alle Fragen rund um die Themen Lebensende, Sterben, Tod & Trauer. Alle Folgen finden Sie auf YouTube

Palli-Talk

Wir halten einen online Palli-Talk mit elsa.palliativ.care

Patientenverfügung

In diesem Tutorial von Thomas Sitte geht es um die Patientenverfügung
Unsere Social Media SeitenKlicken Sie auf die Symbole
Deutsche KinderPalliativStiftung
Deutscher PalliativVerlag
irunforlife
Initiative Transparente Zivilgesellschaft
Flamarium
#fuldasolidarisch

Deutsche PalliativStiftung
Am Bahnhof 2

36037 Fulda