Deutsche PalliativStiftung

DPS und DGP schreiben zweiten
Kommunikationspreis aus

Zum zweiten Mal wurde der gemeinsame Kommunikationspreis der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) und der Deutschen PalliativStiftung (DPS) ausgeschrieben, für welchen die DPS erneut ein Preisgeld von 10.000 € zur Verfügung stellt. Der Preis unter der Schirmherrschaft der Bundesfamilienministerin wurde am 18.09.2020 verliehen. Den Preis erhielten die Filmemacherinnen Jana Matthes und Andrea Schramm für die ZDF-Dokumentation aus der Serie "37 Grad"

„Der Geschmack von Leben: Die Köchin, das Hospiz und ein gutes Ende“

Verleihung des Kommunikationspreises 2020

Die aktuelle Ausschreibung lief vom 01.10.2019 bis zum 28.02.2020. Eingereicht werden konnten Veröffentlichungen, die erstmals im Jahr 2018 oder 2019 im deutschsprachigen Raum erschienen sind und einen inhaltlichen Bezug zum Themenfeld der Hospizarbeit und Palliativversorgung aufweisen. Die Jury tagte am 23. April 2020 virtuell und hat aus über 60 Einreichungen ihre Favoriten für die Shortlist des Kommunikationspreises nominiert.

DPS und DGP Kommunikationspreis Siegerfoto 2020
Von Links Prof. Dr. Bausewein von der DGP, Andrea Schramm, Frau Schmitt- Kahlert die Redakteurin von 37 Grad, Jana Matthes und Dr. Thomas Sitte.

Drucken  

Deutsche PalliativStiftung
Am Bahnhof 2

36037 Fulda